Comité de Jumelage Les Sables Schwabach - association loi 1901

Peter Reiss is ab 1.Mai neuer Oberbürgermeister der Stadt Schwabach

Peter Reiss nouveau Maire de Schwabach

Peter Reiß (SPD) ist ab 1. Mai neuer Oberbürgermeister der Stadt Schwabach. Er löst damit Matthias Thürauf (CSU) ab, der nicht mehr zur Wahl angetreten war. Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl
am 29. März entfielen nach dem vorläufigen Ergebnis auf Reiß 10.326 Stimmen und damit 53,6 Prozent. Mitbewerber
Dr. Michael Fraas (CSU) erhielt 8.921 Stimmen (46,4 Prozent).
Reiß folgt auf Hans Hocheder (SPD, im Amt von 1948 bis 1970), Hartwig Reimann (SPD, 1970 bis 2008) und Thürauf (2008 bis 2020). Damit ist er der vierte Schwabacher Oberbürgermeister seit dem
2. Weltkrieg.
Peter Reiß ist aufgewachsen in Schwabach, hat hier Abitur gemacht - und schließlich auch geheiratet. Der 30-jährige Volljurist und Regierungsrat war bereits selbständiger Rechtsanwalt, bundesweit für große Bauvorhaben juristisch verantwortlich tätig und arbeitet bislang als Referent für Naturschutzrecht an der Regierung von Mittelfranken und stellvertretender Sachgebietsleiter Umweltrecht. 2014 wurde er für die SPD in den Stadtrat gewählt. Seitdem leitete er unter anderem den Jugendhilfeausschuss. 


Mobirise

Peter Reiß (SPD) sera à partir du 1er mai  le nouveau maire de Schwabach. Il succède  à Matthias Thürauf (CSU) qui ne se  représentait pas. Lors du scrutin municipal  de ballotage du 29 mars, Reiß a obtenu 10326 voix soit 53,6%. Son concurrent le Dr  Michael Fraas (CSU) a obtenu 8 921 voix  (46,4%). 
Reiß succède à Hans Hocheder (SPD, maire de 1948 à 1970), Hartwig Reimann (SPD, 1970 à 2008) et Thürauf(2008 – 2020). 
Il est le 4ème maire depuis la 2ème guerre mondiale.  
Peter Reiß a grandi à Schwabach, il y a passé son bac et s’y est aussi marié. Le  juriste et conseiller régional âgé de 30 ans était avocat libéral et dans toute la RFA juridiquement responsable de tous les  grands projets d’aménagement. Il était aussi en charge du droit de la nature au conseil régional de la Moyenne Franconie et adjoint au conseiller en écologie. En 2014 il entre 
au conseil municipal avec l’étiquette SPD. 
Depuis il dirigeait, entre autres, le comité d’aide à la jeunesse.