Comité de Jumelage Les Sables Schwabach - association loi 1901

HERSBRUCK


Sie arbeiten an der Zukunft : Jugendliche aus Frankreich, der Türkei, aus Griechenland und Deutschland haben sich einige Tage auf der Edelweißhütte getroffen, um dort das gemeinsame « JamCamp » im kommenden Jahr vorzubereiten.
Veranstalter ist die Stadt Schwabach, die so den Jugendaustausch zwischen ihren Partnerstädten Les Sables d’Olonne (Frankreich), Kemer (Türkei) und Kalambaka (Griechenland) fördern will.
Während ihres Aufenthalts besuchten die 15 Jugendlichen mit ihren Betreuern auch Hersbruck. Hier begrüßte Götz Reichel in Vertretung von Bürgermeister Robert Ilg Die Gruppe im Stadthaus, wo sich die Teilnehmer ins Goldene Buch intragen durften. “Ihr seid hier in der schönsten Stadt Bayerns, Deutschland, ach ganz Europas”, sagte Reichel zu den Jugendlichen. Die durfen sich das Städtchen anschließend auch gleich von oben ansehen – und zwar vom Rathausturm aus. Danach stand ein Bummel durch die Altstadt an und ein Besuch in der Fackelmanntherme. Den Tag hatte Wolfgang Reinicke organisiert. Sein Vater war es, der einst den Schüleraustausch zwichen dem Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck und er Schule Notre-Dame de Bourgenay in Les Sables d’Olonne auf die Beine stellte. Wolfgang Reinicke selbst ist vor 20 Jahren nach Les Sables ausgewandert. Sein Ziel ist es, Herbsbruck mehr in die bestehende Städpartnerschaft zwichen Les Sables und Schwabach einzubeziehen. Dabei steht er auch Firmen als Ansprechpartner zur Verfügung, die an einem Austausch Interesse haben und Jugendlichen zum Beispiel Praktika ermöglichen wollen.